Tischtennis: Die Jugendmannschaft startet mit zwei Siegen verheißungsvoll in die Rückrunde

Jungen 18, Bezirksklasse, Gr. 2   SV Oberessendorf – FC Mittelbiberach   10:0

In der Vorrunde trennten sich die beiden Mannschaften noch Unentschieden - man war also vor der Stärke der Mittelbiberacher gewarnt. Gewohnt sicher mit den Doppeln in die Partie gestartet, schaffte unsere Mannschaft die 2:0 Führung durch die Siege von Johannes Hopp/Simon Schweizer und David Schweizer/Maik Ries. Johannes Hopp baute daraufhin die Führung zum 3:0 aus.

Gegen die Nummer eins der Gäste gewann Simon Schweizer nach 0:1 Rückstand noch mit 3:1. Dieser 4:0 Zwischenstand gab der Mannschaft Sicherheit, David Schweizer und Maik Ries ließen im hinteren Paarkreuz ebenfalls nichts anbrennen und der 6:0 Zwischenstand bedeutete schon den Sieg. Die vier restlichen Begegnungen wurden ebenfalls gewonnen.

Es spielten: Johannes Hopp (2), Simon Schweizer (2), David Schweizer (2) und Maik Ries (2)

Jungen 18, Bezirksklasse, Gr. 2   SV Sulmetingen - SV Oberessendorf   3:7

Mit einer anderen Mannschaftsaufstellung als gegen Mittelbiberach trat die Jugend in der Turnhalle in Sulmetingen an. Durch diese Umstellung mussten auch die Doppel anders aufgestellt werden. Die beiden Doppel Johannes Hopp/Sarah Kösler und Heike Schmid/Maik Ries verloren beide überraschend, was einen 0:2 Rückstand bedeutete. Leider musste sich Sarah Kösler im ersten Einzel gegen einen Gegner, welcher sehr sicher verteidigte, geschlagen geben. Unsere Nummer eins gewann dann klar mit 3:0 Sätzen zum 1:3 Zwischenstand. Mit dem Wissen, dass nur noch ein Einzel verloren gehen darf, spielten Heike Schmid und Maik Ries nervös und nicht mit gewohnter Stärke, aber es reichte trotzdem zum 3:3 Ausgleich. Im zweiten Durchgang gewann Sarah Kösler ihre Sicherheit aus der Vorrunde zurück und gewann in einem spannenden Spiel mit 3:1 Sätzen. Die anderen machten ihr es dann nach bis zum 7:3 Endstand.

Es spielten: Johannes Hopp (2), Sarah Kösler (1), Heike Schmid (2) und Maik Ries (2)

 

Das jährliche Juxturnier – Ein Mega-Event

Bereits am 12. Januar fand das diesjährige Juxturnier der Tischtennisabteilung statt. 26 Teilnehmer bildeten das Teilnehmerfeld. Das Juxturnier ist ein Doppelturnier, das im Doppel KO System ausgetragen wird. Das Doppel besteht aus einem Jugendspieler, der mit normalem Schläger spielen darf und aus einem Spieler, welcher mit Handicap spielen muss. Nach jeder Runde werden die Doppel neu zusammen gelost. Das Handicap war dieses Mal ein kleiner Taschenrechner. Überraschend erwies sich die Tastatur als ein gar nicht so übler Noppen-außen-Belag. Der Noppen Belag erzeugt verschiedene Ballrotationen, die manchen Jugendspieler leicht überforderte. Wie gut man auch mit einem Taschenrechner spielen kann wurde im Finale demonstriert. Johannes Hopp/David Schweitzer gewannen den ersten Satz souverän aber Tobias Ego verstand es seinen jungen Doppelpartner Marian Jucker immer besser auf die Taschenrechnerbälle einzustellen, so dass die restlichen Sätze an sie gingen.

Juxturnier 55

Die glücklichen Sieger bekamen natürlich auch dieses Jahr speziell für das Turnier gefertigte Pokale zur Erinnerung.

Platzierungen:

1. Platz Tobias Ego/Marian Jucker

2. Platz Johannes Hopp/David Schweizer

3. Platz Simon Schweizer/Achim Kramer

4. Platz Stefan Christ/Janick Hopp